Bürogebäude HEHE Holdings

Taiyuan (CN), China
Picture © Gerber Architekten
Picture © Gerber Architekten
Architecten
Gerber Architekten
Locatie
Taiyuan (CN), China
Jaar
2015

Planung ist ein Exportgut
Gerber Architekten ist mit über 45-jähriger Expertise bereits seit Jahren ein international tätiges deutsches Architekturbüro. Mit der King Fahad Nationalbibliothek in Riad steht für das Königreich Saudi-Arabien eines der städtebaulich und kulturell wichtigsten Projekte in der Hauptstadt kurz vor der Fertigstellung, die Prince Salman Science Oasis ist bereits im Rohbau zu bestaunen und drei weitere Projekte befinden sich in der Planung.

Das Qualitätsbewusstsein in Planungsprozess und Projektausführung von deutschen Büros, deutsche Industrienormen sowie allgemein die Kommunikation und der Austausch werden von chinesischen Kollegen geschätzt. Das Geschäftsfeld von Gerber Architekten mit dem Hauptsitz in Dortmund und weiteren Bürostandorten in Hamburg, Berlin und Riad erweitert sich nun in Richtung Asien. Es sind gleich zwei Projekte, zu denen das renommierte Büro mit 110 Mitarbeitern unter der Gesamtleitung von Professor Eckhard Gerber zu Auswahlverfahren eingeladen wurde und diese gleichermaßen erfolgreich abschloss: Mit dem Bau des HEHE International Center, einem in der sich rasant entwickelnden Region Shanxi, einem wichtigen Industriestandort in Nordchina, wurde bereits begonnen. An den Planungen für den Hauptsitz einer Firmenzentrale für ein Unternehmen aus der Telekommunikationsbranche im südöstlichen China wird gearbeitet.

HEHE International Center
Die Provinz Shanxi ist das energiewirtschaftliche Zentrum Chinas. Jährlich werden dort eine Milliarde Tonnen Steinkohle gefördert. Ebenso wie das Ruhrgebiet hat Shanxi einen Strukturwandel zu bewältigen. Im Kontext des Reformprogramms für eine nachhaltige Stadtentwicklung planen Gerber Architekten hier einen modernen Bürostandort.

Zwei sich gegenüberliegende, spannungsreich aufeinander beziehende 31- und 36-geschossige und bis zu 170 m hohe Bürotürme mit einem verbindenden, aufgeständerten, 3-geschossigen Gebäudebügel begrenzen den heterogenen Stadtraum klar nach außen. Die Gebäude formen eine innen liegende Platzsituation, die als sogenannter „shared surface“ gemeinsam von Fußgängern und Autos genutzt wird.

Eine Kantine, Läden und Gewerbeflächen in Erd- und Obergeschoss sind der Nahversorgung vorbehalten. Über drei gestaffelte Geschosse unter dem Dach werden Konferenzräume und exklusive informelle Arbeits- und Kommunikationsbereiche geschaffen.
Stadträumlich öffnet sich das Ensemble zur nordöstlich gelegenen Kulturinsel und schafft sowohl eine Blickbeziehung als auch eine wichtige Durchwegung zur Hauptstrasse im Westen.

Headquarter Feixun
Im südöstlichen China planen Gerber Architekten eine Firmenzentrale für ein expandierendes Unternehmen; rund 300.000 m2 Bruttogeschossfläche sind für Einrichtungen zur Forschung und Entwicklung, zur Versorgung, für Büros, Konferenzräume, ein integriertes Hotel und für ein Rechenzentrum vorgesehen. Städtebaulich korrespondiert das erweiterte Konzept mit dem Hochhaus einer bereits bestehenden Planung.

Der Haupteingang zu dem Hightech-Campus wird über einen zentralen Platz mit einem „Wasser-Himmelsspiegel“ inszeniert. Gerahmt wird er von dem weithin sichtbaren Hauptgebäude mit Empfangs-, Konferenz- und Ausstellungsräumen, einem Hotel sowie dem Rechenzentrum, das als runder Solitär ausgebildet ist. Einzelne Forschungsbereiche sind in kleinteiligen Strukturen zusammengefasst und gruppieren sich jeweils um einen Hof. Das insgesamt an einem Fluss gelegene Campusareal verbindet sich mit der umgebenden Landschaft und dient der Naherholung mit Angeboten zu Freizeitaktivitäten.

Gesamtleitung
Professor Eckhard Gerber

Projekt Direktor
Jens Haake

Geschäftsentwicklung
Marius Ryrko

Koordination China
Ming Wei Ma

Entwurf
Eckhard Gerber

Leitung Wettbewerb
Marius Ryrko

Mitarbeit Wettbewerb
Birte Habdank, Ming Wei Ma, Sarah Meinke u.a.

Landschaftsarchitektur, Design Direktor
Tim Corvin Kraus

Projektleiter
Heiko Sasse, Carsten Struck

Leitung Fassadenplanung
Andrzej Bleszynski

Mitarbeit
Peter Hamsik, Shutian Jiang, Petra Luis, Jingping Wang u.a.

Mitarbeit Innenraumgestaltung
Annette Korte u.a.

Tragwerk
Shanxi Architectural Design and Research Institute
Taiyuan

Fassadenplanung
SUP Ingenieure GmbH
Darmstadt, Peking

Haustechnik
Shanxi Architectural Design and Research Institute
Taiyuan

Bauphysik
Shanxi Architectural Design and Research Institute
Taiyuan

Brandschutz
Shanxi Architectural Design and Research Institute
Taiyuan

Auswahlverfahren
2012

Bauzeit
2014 – 2015

Bauherr
Shanxi Shunde Realestate Development Co. Ltd

HNF
91.319 m2

BGF
155.554 m2 (121.760 m2 überirdisch, 33.794 m2 unterirdisch)

BRI
713.330 m3

Gerelateerde projecten

  • Firmencampus Innogy
    BAID Jessica Borchardt
  • Sangath - The Architect's Office
    VSC Vāstu Shilpā Consultants
  • Rotonde
    Dietmar Feichtinger Architectes
  • Four Elements
    pinkarchitektur
  • Headquarter der Signa Holding
    Landau + Kindelbacher Architekten – Innenarchitekten

Magazine

Andere projecten van Gerber Architekten

RWE Tower
Dortmund, Duitsland
King Fahad Nationalbibliothek
Riad (VAE), Saudi-Arabië
Biologische Institute der TU Dresden
Dresden, Duitsland
Neue Messe Karlsruhe
Karlsruhe, Duitsland
U – Zentrum für Kunst und Kreativität
Dortmund, Duitsland
Biologicum Campus Riedberg
Frankfurt am Main, Duitsland